Sozialamt zahlt Heizungskosten

#Mitgehört was lauthals erzählt wird. In Zeiten der Smartphones kennt die OnlyMe Generation keine Hemmschwelle mehr bei der Verbreitung privater Gespräche im öffentlichen Raum.

  • Ein Stuttgarter CDU Politiker erklärt auf einer Wegstrecke von 200m auf der Königstrasse lautstark seinen Plan wie er einen missliebigen Parteifreund fertig machen wird!
  • Ein Harzer erklärt einem Freund in der S-Bahn warum er nicht mit seiner Freundin in eine stadtnähere Wohnung zieht. „Bist Du blöd – sie hat schöne Wohnung und sieht direkt ins Grūn und auf den Spielplatz ihrer Tochter – braucht nicht rauszugehen. Wenn es in der Wohnung zu warm ist, macht sie einfach das Fenster auf (In Russland haben die meisten Heizkörper keine Thermostate). Geht die Fernwärme nach Ausfall wieder an, ist man gleich dabei. Trick fūr den deutschen Winter!). Sozialamt zahlt Miete und Heizung. Zieh ich zu ihr, wird bei uns beiden gekürzt – bin ich dumm? Ohne Auto? Kein Problem Disco Bahn fährt ganze Nacht. Will ich Ausflug machen bekomme ich von der Werkstatt, für die ich mit Gefälligkeit arbeite, schönes Auto mit Tank voll. Wo ist das Energie Problem?

Unsere Politiker haben offensichtlich nicht erkannt, dass die Null-Löhner kein Problem mit dem Anstieg der Wohn- und Heizungskosten haben sondern die Sozialämter!

Ein zentrales Problem in Deutschland ist, dass es keine Möglichkeit gibt, den Bedürftigen direkt Geld zukommen zu lassen. Trump schickte einfach einen von ihm signierten Scheck. Der Dank der Bürger war ihm sicher, die weiter auf die unfähigen Behörden schimpfen konnten.

Vielleicht sollte man in Deutschland über die Wieder-Einführung des persönlichen Schecks auf Papier nachdenken. Wer darf Unterschreiben, Habeck oder Scholz? Jeder Bürger hat ja eine amtliche Identifikations-Nummer, aber kein Bankkonto auf das staatliche Unterstützung unbürokratisch überwiesen werden kann.

Veröffentlicht unter Ärgernis, Idee, Politik, Sozial, USA | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Transport und Lagerung von Lebensmitteln erzeugt doppelt so viel CO2 als die Produktion

CO2 Schleudern

Die Zeiten als man Lebensmittel direkt beim Bauern, auf dem Markt oder beim Bäcker und Metzger eingekauft hat sind längst vorbei. Lebensmittel werden über tausende Kilometer gekarrt oder regional gekühlt. Bei Aldi, Lidl und Co wird jetzt alles gekühlt u.a. damit weniger Lebensmittel verderben. Leider wird dabei Mehr CO2 produziert als bei der Herstellung der Lebensmittel. Die Welt ist leider sehr kompliziert.

Veröffentlicht unter Allgemein, Klima, Verkehr, Wirtschaft | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen