Geschafft – Ende der Rambo Politik in Baden-Württemberg

Das wesentliche Ergebnis der Landtagswahl in Baden-Württemberg ist, dass die Wähler dem von Herrn Mappus und der CDU propagierten Politikstil eine klare Absage erteilt haben. Ähnlich wie schon Roland Koch konnte Herr Mappus mit seinem Haudrauf Stil (er hatte ja den gleichen Wahlkampf Manner wie Roland Koch) die Mehrheit der Bürger nicht überzeugen, obwohl es in Baden-Württemberg noch genügend Landeier gibt, denen ein solcher Stil gefällt. Baden-Württemberg hat sich damit seiner Tradition als Kernland der Demokratie (und nicht der CDU) erinnert und die demokratischen Organe, vor allem das Parlamament gestärkt.

Positiv ist auch, dass viele Abgeordnete jetzt erkennen, dass Duckmäusertum von den Wählern nicht honoriert wird. Mit Freude habe ich eine Ankündigung eines jungen SPD Kandidaten gelesen, dass er sich eine gewisse Unabhängigkeit bewahren möchte und durchaus auch mal mit der Opposition stimmen möchte, wenn diese die besseren Sachargumente hat. Wieviel von den hehren Vorsätzen im Tagesgeschäft übrig bleibt wird man sehen. Zumindest ein Umdenken scheint aber doch stattgefunden zu haben.

Die FDP hat in ihrem Stammland eine herbe Niederlage einstecken müssen u.a. weil sie unabhängige Abgeordnete, die für den Atomausstieg waren, wie Dieter Ehret und Ulrich Noll aus der Partei gemobbed haben.

Der Verwaltung in Baden-Württemberg wird es nur gut tun, wenn die Jahrzehnte währende CDU Pfründe- und Vetternwirtschaft etwas aufgebrochen wird und die Beamten sich daran erinnern, dass sie vor allem dem Land und nicht einer Partei verantwortlich sind. Ein bischen grüner Wind kann auch in der Verwaltung nicht schaden.

Doch aufgepaßt, es besteht noch immer die Möglicheit, dass die Schwarzen und Roten die Regierung in Baden-Württemberg sicher ohne Stefan Mappus bilden und den Wahlsieger, die Grünen, ausbooten. Herr Gabriel und Frau Nahles würden in Berlin sicher Frau Merkel das letzte Hemd für eine Regierungsbeteiligung anbieten. Dieses Manöver würde dann als gemeinsamer Rettungsversuch für das am Boden darniederliegende Deutschland angeboten, das nur durch eine große Koalition gerettet werden kann. Grünes Holzauge sei wachsam.

Über portaleco

Pervasive Computing & Private Portal
Dieser Beitrag wurde unter Abgeordnete, Baden-Württemberg abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare wieder zugelassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.