Private Universitäten – Harvard 54 000 $ im Jahr

Die Kosten eines Studiums an den US Elite Universitäten steigen Jahr für Jahr etwa 5 %. In Harvard kostet ein Studienjahr inzwischen 52 000 $. Trotzdem tragen die Studenten nur etwa 670 Millionen $ zum Jahresumsatz von 3,8 Milliarden $ bei.  Dagegen sieht die Exzellenzinitiative von Frau Schavan mit 500 Millionen €/Jahr (Frau Schavan gibt immer den Betrag für 5 Jahre an – das sieht besser aus) ziemlich mickrig aus. Das Einkommen der Harvard Absolventen ist zwar höher als das der Amerikaner ohne Universitätsabschluss. Wer aber wirklich so reich wie Bill Gates(Microsoft), Larry Ellison(Oracle), Steve Jobs (Apple) oder Mark Zuckerberg (Facebook) werden will, sollte das Studium spätestens nach einem Jahr hinschmeißen. Auch wer überhaupt keine Hochschule gesehen hat, konnte früher Karriere an der Wall Street machen. Die langjährigen ehemaligen Chefs von Goldman Sachs, Sidney Weinberg und Gus Levy hatten nur den amerikanischen Hauptschulabschluss.

Auch in Deutschland wird der Abschluss an einer der vielen Batchelor Fabriken in Deutschland in Zukunft nicht automatisch zu einem schönen Arbeitsplatz verhelfen. Auch der Besuch von Privatschulen, die in Baden-Württemberg politisch gewollt überall aus dem Boden schießen, wird sich wahrscheinlich für die Schüler nicht lohnen. Für die Lehrer wahrscheinlich auch nicht, da die Schulbetreiber das Geld, das vom Land und den Eltern kommt, lieber in die eigene Tasche als in die Taschen der Lehrer stecken. Der Vater einer begeisterten Junglehrerin an einer privaten Schule hat ihr neulich ausgerechnet, dass sie mit den vielen Sonderschichten, Teamgesprächen usw gerade noch auf einen Stundenlohn von 15 € kommt. Achtung neue Lehrergeneration – der Abstand zum Mindestlohn ist nicht mehr sehr groß!

Über portaleco

Pervasive Computing & Private Portal
Dieser Beitrag wurde unter Schule abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare wieder zugelassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.