Nicht wir sind krank sondern unser System -Analyse aus der Schweiz

Spahnungslos durch die Nacht, könnte das Motto der freien Misswirtschaft in unserem Gesundheitssystem heißen. Immer wieder versuchen unsere Regierungen das marode System durch höhere Zahlungen an Ärzte und Gesundheitsindustrie zu kurieren. Die Leistungen und die Bezahlung werden im Gesundheitssystem von den Versicherungen, Krankenkassen, Behörden und den Leistungserbringern vereinbart. Die Kunden sind an diesem Prozess nicht beteiligt. Kein Wunder daß die Preise schnell ansteigen. Die Schweiz ist offensichtlich das Modell für das deutsche Gesundheitswesen der Zukunft. Im Beitrag: Nicht wir sind krank, unser System ist krank schildert Isabel Villalon, eine Ingenieurin, die Auswüchse des schweizerischen Gesunheitssystems, das offensichtlich in der Mißwirtschaft dem deutschen System um einige Jahre voraus ist. Typisch ist, daß die fundierte Kritik nicht von einem Insider des Gesundheitssystems kommt und auf einer Finanz Site Inside Paradeplatz veröffentlicht wird! Die typischen Symptome in der Schweiz findet man auch bei uns

  • Explosion der Kosten, 2 Millionen Schweizer können sich die Krankenversicherung nicht mehr leisten. Verringerung der versicherten Leistungen und Zunahme der Zuzahlungen. Einfache Pflegeheime kosten in Deutschland 5000 € in der Schweiz mit Arzt und etwas Luxus bis zu 20 000 Sfr. Die Schweizer haben ja genug Vermögen.
  • Millioneneinkommen und hohe Vermögen der Schweizer Ärzte (Lamborghini auf dem reservierten Parkplatz), mehrere Villen in bester Lage. Billige Ärzte und Pflegepersonal werden im Ausland, bevorzugt in Deutschland, eingekauft. Die Ausländer haben aber keine Chance, sich in der Schweiz niederzulassen und den Platzhirschen Konkurrenz zu machen.
  • Organisatorischer Filz und offene Bestechung der Politik durch Posten in der Gesundheitsindustrie z.B. bei (Diakonie und Caritas), Stiftungen, Medizinherstellern und  Betreibern von Hospitälern, Reha- und Pflegeheimen.
  • Regierungen und Parlamente sind für große Teile des Gesundheitssystems verantwortlich üben aber keine wirksame Planung und Kontrolle im Sinne der Patienten aus.

Wie lange wird es noch dauern bis das deutsche  Gesundheitssystem auf der Intensivstation landet? Wahrscheinlich ist die Station dann aber mit einem Arzt besetzt der gebrochen deutsch spricht und verkündet „Du nach Hause – kein Platz heute“.

Über portaleco

Pervasive Computing & Private Personal Portal
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Politik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare wieder zugelassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.