Deutsche Bank – der größte Förderer von Donald Trump

Die Großmannssucht der Deutschen Bank Führungskräfte führte dazu, daß windige Geschäftsleute Kredite von der Deutschen Bank bekamen, wenn keine US Bank Kredite mehr vergab. Donald Trump erhielt von der DB Kredite von 2 Mrd $ und hatte bei Amtseinführung ausstehende Kredite von 300 Millionen $. Die DB übernahm dabei ein Hotel für ca 1 Mrd $ um es in Eigenregie zu renovieren nachdem Trump dies in Eigenregie nicht leisten konnte.

Die Kredite der DB waren auch im Wahlkampf von Trump wichtig da sie ihm halfen sich finanziell über Wasser zu halten. Im Muller Report findet man Details der Zusammenarbeit, für die eventuell noch Strafen fällig werden.

Nicht nur von Trump wurde die DB ausgenommen, in der Subprime Krise (Handel mit schlechten Krediten) haben US Finanzinstitute kräftig an der Gier der DB Investmentbanker und der mangelnden Aufsicht verdient. Ein wesentliches Ziel haben die US Banken erreicht – Deutschland hat keine international bedeutende Großbank mehr. Die Geldgeschäfte der Deutschen werden nun von der EU Zentralbank und den amerikanischen Bankern und Fondmanagern entschieden.

Über portaleco

Pervasive Computing & Private Personal Portal
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, EU, USA, Wirtschaft abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare wieder zugelassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.