Klima – Alle Wissenschaftler sind sich über den Einfluss von CO2 auf das Klima einig ???

Die Schüler brauchen Fridays for Physics anstatt Fridays for Future.

Der bedenkliche Zustand der Bildung in den Naturwissenschaften zeigt sich in den bundesweiten Vergleichsarbeiten. Nur 3% der deutschen Schüler erreichen ein Spitzenniveau. Damit sind sie in Deutschland in bester Gesellschaft. Die Finanzministerin in Baden-Württemberg kokettiert sogar mit ihrer Rechenschwäche. Ähnlich schlecht sieht es bei der Physik aus. Ganz Deutschland glaubt, daß der Weltuntergang nur verhindert werden kann wenn in Deutschland innerhalb von 10 Jahren der anthropogene CO2 Ausstoß auf Null gesenkt wird.

Fragt man die Klimawahn Aktivisten jedoch wie CO2 eigentlich auf das Klima einwirkt und wie der CO2 Gehalt der Atmosphäre gemessen wird, erhält man selbst von Klimaexperten keine befriedigende Antwort. Im Internet finden sich aber tausende von CO2 Experten, die mit Überzeugung ihre Theorien verbreiten.

In Zeiten der Fake News sollte man seine Quellen sorgfältig auswählen.

Ich nehme an, daß das Bundesministerium für Umwelt genügend Experten hat um die Sachlage für Bürger und ihre Politiker in Fragen und Antworten darzulegen. Es wird natürlich auch die herrschende politische Linie dargestellt. Um dem ganzen einen wissenschaftlichen Anstrich zu geben werden interessante wissenschaftliche Arbeiten zitiert, die zum Teil ganz andere Aussagen machen als das Umweltbundesamt UBA.

Frage UBA

Sind künftige durch den Menschen verursachte Klimaänderungen nicht schon deswegen sehr unwahrscheinlich, weil die CO2-Absorptionsbanden weitgehend gesättigt sind?

Zur Beantwortung dieser Frage verweist das UBA auf einen Artikel der deutschen Meteorologischen Fachgesellschaft bei der man wohl soliden Fachverstand erwarten kann.

Zitat

Stellungnahme der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft zu den Grundlagen des Treibhauseffektes
Die Basis des anthropogenen Treibhauseffektes:
Veränderte Strahlungsflüsse in der Atmosphäre

Vorbemerkung: Der Text dieser Stellungnahme wurde von Herrn Prof. Dr. H. Fischer (Karlsruhe) unter Mitwirkung anderer Strahlungsfachleute (insbesondere Prof. Dr. H. Graßl, Genf; Prof. Dr. H. Quenzel und Dr. P. Köpke, München) der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft erarbeitet


Es ist unstrittig, daß der anthropogene Treibhauseffekt noch nicht unzweifelhaft nachgewiesen werden konnte. Allerdings liegt bereits eine Reihe von Indizien für eine anthropogene Erwärmung vor
. Nach wie vor gibt es jedoch Diskussionen über verschiedene Rückkopplungsprozesse im komplexen Klimasystem. Da in letzter Zeit mehrere Publikationen von sogenannten Klimakritikern in Zeitungen und als Bücher erschienen sind, die sogar die Änderungen des Strahlungshaushaltes des Systems Erde/Atmosphäre anzweifeln, wurde die folgende Stellungnahme verfaßt. Es soll erläutert werden, wie sich aufgrund der Konzentrationszunahmen der klimarelevanten Spurengase die Flüsse elektromagnetischer Strahlung in der Atmosphäre verändern und als Folge eine Erwärmung der Troposphäre eintreten muß, wenn vorausgesetzt wird, daß dadurch keine anderweitigen Änderungen bei physikalischen (insbesondere dynamischen) und chemischen Prozessen im System Erde/Atmosphäre verursacht werden. Unter diesen idealisierten Bedingungen ist der anthropogene, zusätzliche Treibhauseffekt unvermeidlich.

Fazit: Es ist wissenschaftlich eindeutig nachgewiesen, daß sich die Strahlungsflüsse im System Erde/Atmosphäre durch die Zunahme der klimarelevanten Spurengase verändern. Ohne Berücksichtigung der Rückkopplung mit dem komplexen Klimasystem würde dies mit Sicherheit zu einer Erwärmung der Erdoberfläche und der Troposphäre führen. Die eigentliche, wissenschaftlich herausfordernde Debatte beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit die verschiedenen Rückkopplungsprozesse die strahlungsbedingte Erwärmung verstärken oder dämpfen.

Es gibt also noch viel Detailarbeit für die Wissenschaftler zu tun. Der Klimawandel ist offensichtlich viel komplizierter als er heute in den Medien dargestellt wird.

Gerne werden von den „seriösen“ Wissenschaftlern Aussagen von Klimawirrköpfen zitiert, um Kritik an der herrschenden Lehrmeinung zu unterdrücken. Diese Wirrköpfe werden gerne in Talkshows eingeladen und dann von den „Experten“ demontiert.

Sind die Außerirdischen Schuld

Allerdings wird es schwierig werden, die Lehre eines selbsternannten Klimatikers zu widerlegen, daß die Erwärmung der Meere von Außerirdischen mit unsichtbaren Maschinen verursacht wird. Ein Witz (Achtung kann Spuren von Satire enthalten). Es gibt zumindest eine starke Korrelation 0.95 der Meldungen von UFOS in USA mit der Temperatur. In warmen Sommernächten werden mehr UFOs gesichtet!

Ich verlasse mich da lieber auf Glaubensgemeinschaften wie z.B. die Adventisten. Sie haben anders als die Klimaexperten schon mehrfach einen konkreten Termin für den Weltuntergang bekannt gegeben. Durch massives Beten konnten sie aber den Weltuntergang abwenden. Gott sei Dank!

So dumm ist diese Ansicht nicht. Ein großer Teil der Weltbevölkerung glaubt z.B. daß die Welt von einem Außerirdischen in 7 Tagen geschaffen wurde!

Über portaleco

Pervasive Computing & Private Personal Portal
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Klima, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare wieder zugelassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.